Rose

 Der Genealogische Abend 

Naturwissenschaftlicher und Historischer Verein für das Land Lippe e.V.

Rose

Hausinschriften in Grastrup-Hölsen

Grastrup-Hölsen gehört heute zur Stadt Bad Salzuflen

Herbert Penke

 

Grastrup Nr. 1 Meyer zu Hündersen. Der Torbogen befindet sich jetzt auf dem Hof Homann in Bielefeld-Oldentrup

2012/3 abgerissen!

ANNO 1774 DEN 23 AUGUST HAT IOHANN IOBST BOHMER AUS DER VOGELHORST
UND ANNA DOROTHEA LOUISA HUNNERSEN * DIESES HAUS LASSEN BAUEN
DURCH M I H KLUCKHUN PSALM 37 V 5 BEFIEHL DEM HERRN DEINE WEGE
UND HOFFE AUF IHN ER WIRDS WOHL MACHEN

Grastrup Nr. 1 Meyer zu Hündersen
Foto: © Uwe Standera 2009

genealogische Daten der Erbauer:
Johan Jost Böhmer wird Meyer zu Hündersen , ev., Amtsmeier in Grastrup, Nr. 1
* 28.02.1742 (t) in Vogelhorst, ~ 28.02.1742 in Lemgo St. Johann.
 19.10.1811 in Hündersen (Herzfieber), ?  22.10.1811 in Schötmar.
8 1/2 K 13.12.1771 in Schötmar mit
Anna Dorothea Luise Meyer zu Hündersen (Böger) , ev., Anerbin in Grastrup, Nr. 1
* 27.04.1742 in Hündersen, ~ 27.04.1742 (n) in Schötmar
 03.01.1815 in Hündersen, ?  03.01.1815 (n) in Schötmar

 

 

Grastrup Nr. 1 Meyer zu Hündersen

ANNO 1778 D. 10. JVLIVS HAT JOHANN JOBST BÖHMER U. ANNA DOROTHEA
LOUISE HUNNERSEN
DIESES HAUS LASSEN BAUEN D.M.JH. REDECK PS. 103
V.2. LOBE DEN HERREN MEINE SEELE UND VERGISS NICHT WAS ER DIR GUTES GETAN
HAT DER DIR ALE DEINE SÜNDE  
VERGIBT UND HEILET ALLE
DEINE GEBRECHEN  
ORA ET LABORA

Grastrup Nr. 1 Meyer zu Hündersen
Foto: © Herbert Penke 2010

Grastrup Nr. 1 Meyer zu Hündersen
Aufnahme: Kreisbildstelle Lemgo 1968

genealogische Daten der Erbauer:
Johan Jost Böhmer wird Meyer zu Hündersen , ev., Amtsmeier in Grastrup, Nr. 1
* 28.02.1742 (t) in Vogelhorst, ~ 28.02.1742 in Lemgo St. Johann.
 19.10.1811 in Hündersen (Herzfieber), ?  22.10.1811 in Schötmar.
8 1/2 K 13.12.1771 in Schötmar mit
Anna Dorothea Luise Meyer zu Hündersen (Böger) , ev., Anerbin in Grastrup, Nr. 1
* 27.04.1742 in Hündersen, ~ 27.04.1742 (n) in Schötmar
 03.01.1815 in Hündersen, ?  03.01.1815 (n) in Schötmar
 

Altes Steinrelief

Grastrup Nr. 1 Meyer zu Hündersen
Foto: © Herbert Penke 2010

Inschriften am Witschaftsgebäude:

Ales was Odem
hat, lobe den
Herrn
Halleluja

Grastrup Nr. 1 Meyer zu Hündersen
Foto: © Herbert Penke 2010

Jesus
Ich bin ein
guter Hirte
Halleluja
Ev. Joh. 10 v 12
Christus

Grastrup Nr. 1 Meyer zu Hündersen
Foto: © Herbert Penke 2010

 

Bete
und
Arbeite

Grastrup Nr. 1 Meyer zu Hündersen
Foto: © Herbert Penke 2010

 

Und der Herr unser Gott sei uns freundlich und för 1855 dere das Werk unserer Hände bei uns PS 90 a 17

Grastrup Nr. 1 Meyer zu Hündersen
Foto: © Herbert Penke 2010

 

Wo der Herr
nicht das
Haus bauet
Ps 127 v 1-5

Grastrup Nr. 1 Meyer zu Hündersen
Foto: © Herbert Penke 2010

am Haupthaus:

Ehre sei Gott in der Höhe und Friede auf
Erden und den Menschen ein Wohlgefallen

Und ist keinem anderen heil ist auch kein
anderer Name den Menschen gegeben darin
nen wir sollen selig werden
Jesus Christus

Grastrup Nr. 1 Meyer zu Hündersen
Foto: © Herbert Penke 2010

 

Retzen im Bodenkamp

Nach den Namen der Erbauer stammt der Torbogen vom Hof Meyer zu Hündersen

ANNO 1809. DEN 7 JULI HAT FRIEDRICH
DERIKA HENRIETTA BOGERN
VON ROREN
    AUGUST SCHONLAU UND JOHANNA FRIE
TROP. DIESES HAUS LASSEN BAUEN DURCH
M.H. EGGERING. PS. 85. V.10. DOCH IST IA HULFE NAHE DENEN DIE IHN FÜRCHTEN DAS
IN UNSEREN LANDE EHRE WOHNE. A. DEO PRINCIPIUM

Retzen im Bodenkamp
Foto: © Herbert Penke 2012

genealogische Daten der Erbauer:
Friedrich August Hündersen (Schönlau), ev., Vollmeier in Grastrup, Nr. 1
* 11.04.1765 in Hündersen.
† 24.04.1812 in Hündersen, ▭ 27.04.1812 in Schötmar.
∞ K 20.07.1804 in Schötmar mit
Johanne Henriette Friederike Böger , ev., lebte in Grastrup, Nr. 1
* 03.03.1784 (t) in Röhrentrup, ~ 03.03.1784 in Heiden
 03.10.1812 in Hündersen (ertrunken), ▭ 06.10.1812 in Schötmar

 

Hölsen Nr. 2 Uekermann

ANNO 1744 DEN 31 IULIUS HAT HANS BARTOLDT UCKERMAN UND
ANNA MARIA BRINMEIERS VON WERL DIE HABEN DIS HAUS LASSEN
BAUEN. WER GOT VERTRAUET DER HAT WOLGEBAUET IN HIMMEL UND
AUF ERDEN. M. IOHAN KORDT SCHNASSE AUS HEIDEN
Hölsen Nr. 2 Uekermann
Foto (1969) Pahmeier in Sammlung Lippischer Hausinschriften der Lippischen Landesbibliothek

genealogische Daten der Erbauer:
Hans Barthold Uekermann, ev., Vollspänner in Grastrup-Hölsen, Nr.  2
* 20.03.1718 in Hölsen, ~ 20.03.1718 in Schötmar.
† 24.12.1760 in Hölsen , ‡ 24.12.1760 in Schötmar.
oo K 12.08.1740 in Schötmar mit
Anna Marie Brinkmeier, ev., lebte in Grastrup-Hölsen, Nr.  2
* 1715 (u) in Werl
† 09.05.1771 in Hölsen (Brustkrankheit), ‡ 09.05.1771 in Schötmar

 

 

Grastrup Nr. 3 Rehse

ANNO 1785 DEN 29 JUN HAT HERMAN CORDT
MEIERS
AUS LEHSE HABEN DIES HAUS
 
REHSE UND CATHARINA ELISABETH NIE
DURCH GOTTES HULFE LASSEN BAUEN
GOTT FURCHTEN IST DIE WEISHEIT DIE REICH MACHET UND BRINGET ALLES GUTES MIT SICH
   
S. MEIST.C. SIMON SASSE.

Grastrup Nr. 3 Rehse; Foto Herbert Penke
Foto: © Herbert Penke 2008

Grastrup Nr. 3 Rehse
Foto (1969) Pahmeier in Sammlung Lippischer Hausinschriften der Lippischen Landesbibliothek

genealogische Daten der Erbauer:
Herman Cord Reese, ev., Colon in Grastrup, Nr. 3
* 1757 (u) in Grastrup.
† 1795 (u) in Grastrup.
oo K 03.08.1782 mit
Anna Cathrine Elisabeth Niemeyer (Niemeier), ev., lebte in Grastrup, Nr. 3
* 09.12.1744 (t) in Leese, ~ 09.12.1744 in Lemgo St.Johann
† 08.05.1825 in Grastrup, ‡ 10.05.1825 in Schötmar

 

 

Grastrup Nr. 5 Brinkmeier

SOLI DEO GLORIA ANNO 1779 DEN 24 JUNI hat Johann Christian
Limberg
bey der Salze und Locia A Maria Brinksmeiers dieses Haus lassen
bauen d M St 2 Sam cap 7 V18 . Wer bin ich HErr und was ist mein Haus das
du mich bis hieher gebracht hast.    

Grastrup Nr. 5 Brinkmeier; Foto Herbert Penke
Foto: © Herbert Penke 2008


Aufnahme: Kreisbildstelle Lemgo 1968

geschnitzte Seitentür

Foto (1969) Pahmeier in Sammlung Lippischer Hausinschriften der Lippischen Landesbibliothek

 

 

Grastrup Nr. 6 Baumert später Strohmeier

Grastrup den 7ten Julii 1838 hat Ludolf Ludolf geb. in Niewald Amt Lage und Sophie Amalia
Geb. Baumert hiereselbst dieses Haus durch Gottes Hülfe errichten lassen. Meine Mühe, Sorge und Arbeit
Ist viel aber eine große Gnade und Barmherzigkeit ist auch viel. Ob dirs sauer wird mit deiner Nah
rung und Ackerwerk, das dass dich nicht verdrießen den Gott hats so geschaffen: Ich hoffe aber darauf da
ß du so gnädig bist, mein Herz freut sich, dass du so gerne hilfest. Ich will dem Herrn singen dass er sowohl an mit thut.

Grastrup Nr.6 Baumer
Foto: © Adolf-August Ernst Dipl.Ing.agr. Schweizer Str. 81 47058 Duisburg


Foto (1969) Pahmeier in Sammlung Lippischer Hausinschriften der Lippischen Landesbibliothek

genealogische Daten der Erbauer:
KB Schötmar, Traureg. 1825 Lfd.Nr.52, Grastrup 27.07.
Adolph Ludoph, des Halbmeiers Töns Henrich Ludolph Nr.4 zu Nienwalde Amts Lage ehel. Sohn geb. 10.05.1790 und
Sophie Amalie, des Mittelkötters Johan Hermann Baumert N. 6 zu Grastrup ehel. Tochter

 

 

Grastrup-Kochheide Nr. 7 Haase

MESTER WEILMAN HASSE ANNO 1593


Foto (1969) Pahmeier in Sammlung Lippischer Hausinschriften der Lippischen Landesbibliothek

 

  

Grastrup Nr. 9 Gasthof Lehmann

ALLEIN AUF GOTT SETZE DEIN FOR TRVWEN. AVF MENSCHEN
HVLBE SOBIV NICHT BVWEN GODT IST ALLEIN DER GLA..
DERICH RESE VND BISBINENR EHELICHE HAVSFRAWE A
 
ANNO 1709 DEN 28 MAIVS HAT HERMAN CRONSHAGE VND ANNA
CATHARINA KVHLEMANNS
DIESES HAVS LASSEN BAVEN DVRCH M.D. KOCH

Grastrup Krug; Foto Herbert Penke
Foto: © Herbert Penke 2008


Aufnahme: Kreisbildstelle 1968 in Sammlung Lippischer Hausinschriften der Lippischen Landesbibliothek

genealogische Daten der Erbauer:
Johann Hermann Kronshage, ev., Krüger in Grastrup
* 06.04.1662 in Biemsen, ~ 06.04.1662 in Schötmar.
† 02.02.1728 in Grastrup, ‡ 02.02.1728 in Schötmar.
oo 1/3 K 1700 mit
Anna Catharina Culemann, ev., Krügersche in Grastrup
* 1660 (u) in Leese
† 20.12.1740 in Grastrup-Hölsen, ‡ 20.12.1740 in Schötmar

 

 

Grastrup-Kochheide Nr. 12 Koch

ANNO 1658 DEN 24. JULY HAT HERM       KACK VND ANNA RIESEN SEINE EHE
LICHE HAUSFRAVWE DIES HAUS LATEN        BAVWEN DVRCH M. PEITER PLASMEIER
WO DER HERE NICHT DAS HAVS BAWET. SO ARBEITEN VMB SONST DIE DARAN BAWEN PSALM 127

Grastrup-Kochsheide Nr. 12 Koch
Foto: © Herbert Penke 2010

Grastrup-Kochsheide Nr. 12 Koch
Aufnahme: Kreisbildstelle Lemgo 1968 in Sammlung Lippischer Hausinschriften der Lippischen Landesbibliothek

 

 

Grastrup-Kochheide Nr. 12 A Koch

ANNO 1674 DEN Z4. JVNI HABE ICH DIEDERICH KOCH DVRCH GOT
TES GNADE DIS HAVS GEBAVWET VND HANS SCHMITPOTUND ANNA
RESE
. WO GOTT ZVM HAVSE NICHTGIBT SEN GVNST. SO ARBET IEDER MAN VMSONST

Grastrup-Kochheide Nr. 12 A Koch
Foto: © Herbert Penke 2012

Grastrup-Kochheide Nr. 12 A Koch
Aufnahme: Kreisbildstelle Lemgo 1968 in Sammlung Lippischer Hausinschriften der Lippischen Landesbibliothek

 

 

Grastrup-Kochheide Nr. 15

ANNO 1661 DEN 5. NOVEMBER HAT CORD RUSTMEIER UND CATTRINA HELT EHELEUTE HABEN DUTH HAUS LASSEN BAUWEN
ANNO 1836 DEN 16. JUNI HAT JOHANN HENDRICH PLÖGER AUS DER UNTERWÜSTEN UND HANA BROCKSCHMIDTS HABEN DIESES HAUS DURCH GOTTES HILFE REPARIREN LASEN
 WER GOTT VERTRAUT HAT WOHLGEBAUT IM HIMMEL UND AUF ERDE

 

 

Grastrup Nr. 16 Reese

ANNO 1690 DEN XI. OCKTOBER            HATT HENRICH REISE UND ANA
MARGRETA KEMPEN
HATT DVRCH      GOTTS HVLFE DAS HAVS LASSEN BAWEN
DVRCH M. C. STOLTIG

Grastrup Nr. 16 Reese
Foto: © Herbert Penke 2010

Grastrup Nr. 16 Reese
Foto (1969) Pahmeier in Sammlung Lippischer Hausinschriften der Lippischen Landesbibliothek

 

 

Grastrup-Hölsen Nr. 19 Meyer zu Hölsen

Scheune:

  MIT GOTT IN EINER JEDEN SACH DEN ANFANG UND DAS ENDE MACH. MIT GOTT GERÄT
DER ANFANG WOHL: FÜRS ENDE MAN GOTT DANKEN SOLL! WAS DU NICHT WILLST THUN
DAS THU MIT RATH NACH BEDACHT HAT VIEL IN SCHAND UND SCHADEN BRACHT.
JOHANN CHRISTIAN BRINKMEIER AUS GRASTRUP. PHILIPPINE WILHELMINE MEIER IN HÖLSEN.
 
GEBAUET
IM JULI
1827
  Meister
Conrad
Gunter

Grastrup-Hölsen Nr. 19 Meyer zu Hölsen
Foto: © Herbert Penke 2010

Grastrup-Hölsen Nr. 19 Meyer zu Hölsen
Foto (1969) Pahmeier in Sammlung Lippischer Hausinschriften der Lippischen Landesbibliothek

Scheune:

DER FLEISS IN NÜTZLICHEN GESCHÄFTEN DER WUCHER MIT DEN EDLEN
KRÄFTEN BESTIMMT DAS MENSCHLICHE GESCHICK DER MENSCHEN
GLÜCK NICHT EINZUSCHRÄNKEN VERLIEH IHM GOTT DIE KRAFT ZU DEN-
KEN UND SPRACH MENSCH SCHAFF DEIN UND DEINER BRÜDER GLÜCK

ANNO 1935 Bete und arbeite AM. LMgP


Foto: © Herbert Penke 2010

Grastrup-Hölsen Nr. 19 Meyer zu Hölsen
Foto (1969) Pahmeier in Sammlung Lippischer Hausinschriften der Lippischen Landesbibliothek

Speicher:

1708 DEN 2. AUGUST HAT ER UND ACHTBAR I.F.V.
SWABEDISSEN
UND TUGENSAME A.I.B.V. VOLH.
EHLIGE HUSFRAUWE H.D.L. BAUWEN D.M.D. KOCK


Foto: © Herbert Penke 2010

Grastrup-Hölsen Nr. 19 Meyer zu Hölsen
Foto (1969) Pahmeier in Sammlung Lippischer Hausinschriften der Lippischen Landesbibliothek

genealogische Daten der Erbauer:
Johan Friedrich Meyer zu Schwabedissen wird Meyer zu Hölsen, ev., Interimswirt in Hölsen, Nr. 19
* 1674 in Schwaghof.
† 03.01.1750 in Schwaghof, ‡ 07.01.1750 in Herford.
oo 1/2 K 16.02.1699 in Schötmar mit
Anna Ilsabein Elisabeth Meyer zu Volkhausen wird Meyer zu Hölsen, ev., lebte in Hölsen, Nr. 19
* 27.12.1667 (t) in Volkhausen, ~ 27.12.1667 in Schötmar
† 19.10.1750 (b) in Hölsen, ‡ 19.10.1750 in Schötmar

Dieses Haus ist im Jahre 1856 mit Hülfe Gottes gebaut
von Wilhelm Meier und Wilhelmine Meier geb Kuhlemann
deren Ehe vor Vollendung desselben durch den Tod der letztern
am 28 August getrennt ist
Jes: 55 v 8.9


 Foto: © Herbert Penke 2010

IM MONAT JUNI - 1816 HA
BEN JOH CHRISTIAN-BRINKMEIER
AUS GRASTRUP UND WILHELMINA
LOISA MEIERS
D-H-L BAUEN


Foto: © Herbert Penke 2010

 

 

Grastrup-Hölsen Nr. 21 Wehmeier

ANNO 1595


Foto (1969) Pahmeier in Sammlung Lippischer Hausinschriften der Lippischen Landesbibliothek

 

  

Grastrup-Hölsen Nr. 22

ANNO 1814 D. 13. MAI HAT HER   MAN CHRISTOPH GRONEMEIER VON
DER HEERSERHEIDE UND LA    WISE SOPIE FISCHERS AUS          
DER HÖLSEN HABEN DIES HAUS    LASSEN BAUEN M*B*M                     

Grastrup-Hölsen Nr. 22
Foto (1969) Pahmeier in Sammlung Lippischer Hausinschriften der Lippischen Landesbibliothek

 

 

Grastrup-Hölsen Nr. 22 Langhuesmann

ANNO 1820 D. 6. MEI FRIEDRICH FISCHERS UND KATTRIENE
ERNSTING
AUS HAGEN * HABEN DIESES HAUS LASSEN BAUEN
WER GOT VERTRAUT HAT WOLGEBAUT IM HIMMEL UND AUF ERDEN.
M. BROKMANN

Grastrup-Hölsen Nr. 22 Langhuesmann
Foto: © Herbert Penke 2010

Grastrup-Hölsen Nr. 22 Langhuesmann
Foto (1969) Pahmeier in Sammlung Lippischer Hausinschriften der Lippischen Landesbibliothek

 

 

Grastrup-Hölsen Nr. 22 Laghuseman

Im Jahre 1924, dem ersten und schwersten Tag nach der Geldentwertung,
wo alle Ersparnisse der vergangenen Jahre entwertet, haben.die Geschwister
Wilhelm, Berta, Helene Laghuseman dieses Haus mit Gottes Hilf und Segen lassen bauen.
Bete und arbeite, so hilft Gott weiter im Leben und füllet dein Haus.
Arbeit ist des Bürgers Zierde, Segen ist der Mühe Preis.

Quelle: Wilhelm Süvern in unveröffentlichte Hausinschriften; Stadtarchiv Lemgo

 

Grastrup-Hölsen Nr. 25

1774,3.6. Johann Bartold Sundermann und Anna Margretha Hoffmanns vom Tippe.
Wir wissen aber, so unser irdisches Haus dieser Hütten zerbrochen wird, das wir einen Bau haben von Gott erbauet.
Ein Haus nicht mit Händen gemacht, das ewig ist im Himmel. M. Jon. Bart. Egel

Quelle: Wilhelm Süvern in unveröffentlichte Hausinschriften; Stadtarchiv Lemgo

 

   

Grastrup Nr. 59 Brokschmidt

Im Jahr 1856 haben K.Brokschmidt geborener Hüppe aus Remmighausen und Hana gebohrene Brokschmidt durch Gottes
Hülfe dies Haus Bauen Lassen. Das Irdische Haus mein lieber Christ eine kleine Zeit deine Herberge ist!
Das Himmlische Haus, du Frommer Christ Ewig deine Woh nung ist. Die gebe der Herr uns alle. Amen

Grastrup Nr. 59
Foto (1969) Pahmeier in Sammlung Lippischer Hausinschriften der Lippischen Landesbibliothek

 

 

Grastrup Nr. ?

ANNO 1835 DEN 4TEN JUNI HAT FRIEDERICH HERMOLT UND ANNA WISTINGHAUSEN
HABEN DIESES HAUS DURCH DEN BEISTAND GOTTES ERBAUEN LASSEN * WER GOTT VER
TRAUT HAT WOHL GEBAUT IM HIMMEL UND AUF ERDEN WER SICH VERÄST AUF JESU
CHRIST DEM WIRD DER HIMMEL WERDEN * DARUM LOBE DEN HERNN MEINE SELE
IMER UND EWIG  
M*S*SASE

Foto: © Herbert Penke 2008

 

 

Grastrup Nr. ?

ANNO 1730 DEN 14 JUNIUS HAT JOHAN
KLASINCK
AVS DER LAGE DIS HAVS LAS
     BARTOLDT RESE UND ANNA MARGRETA
SEN BAVEN DVRCH M* JOHAN BART K


Foto: © Herbert Penke 2010

 

 

Grastrup Am großen Holz

IM JAHR 1843 * HAT * CONRAD KLOPPER * UND DES
SEN EHEFRAU FRIEDERIKE FISCHER * H D * HAUS * E

Grastrup Am großen Holz
Foto: © 2013 Harald Deppe

 

 

Bad Salzuflen, Asenberger Heide 2 

ANNO 1841 DEN 29 MAI HAT HEINRICH KONRADT BRINKS AUS
DEN SIEKKRUGE UND AMALIA KLOSTERMEIERS AUS WADDENHAUSEN
HABEN DIESES HAUS BAUEN LASEN   DURCH MEISTER L W DIECKMANN

Bad Salzuflen, Asenberger Heide 2 
Foto: © Herbert Penke 2011

Dieser Torbogen stammt nach Aussagen der Besitzerin von der Hölserheide.

 

In dieser Zusammenstellung fehlen teilweise noch die genealogischen Daten der Erbauer und andere Daten.
Vermutlich hat es weitere Inschriften gegeben.
Die Hausinschriften verändern mit der Zeit Ihr Gesicht, Farbgebung, Ergänzungen und Anderes.
Wenn Sie weitere Bilder, Texte oder Ergänzungen haben bitte eine E-Mail an den Webmaster.

Zurück: Hausinschriften Städte und Gemeinden
Zurück: Übersicht